• Slider 9

  • Slider 8

  • Slider 1

  • Slider 7

  • Slider 1

  • Slider 7

  • Slider 1

    Irene Alt als Landratskandidatin bestätigt
  • Slider 1

    Irene Alt und der neue Kreisvorstand Mainz-Bingen
  • Slider 4

    Tag der Deutschen Einheit
Landratskandidatur 2017

GRÜNE Kandidatur mit Herz: Irene Alt hat das Votum des Kreisvorstandes zur Landratskandidatur

Irene Alt und der Kreisvorstand Mainz-Bingen

Irene Alt, ehemalige GRÜNE Integrationsministerin von Rheinland-Pfalz, nimmt die Herausforderung an und will im Landkreis Mainz-Bingen die erste GRÜNE Landrätin von Rheinland-Pfalz werden.

Im November hatte der Kreisvorstand von BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN zur Bewerbung für eine Kandidatur zur Landratswahl aufgerufen. Diesem Ruf ist die engagierte Budenheimerin gern gefolgt. Die Wahl der Kreismitgliederversammlung der GRÜNEN Mainz-Bingen findet am 19. Januar 2017 in Bingen statt.

„Wir freuen uns“, so die Vorsitzende des GRÜNEN Kreisverbandes, Andrea Müller-Bohn, „dass die Fachfrau für viele soziale Fragen, die in der letzten Legislaturperiode Ministerin für Integration, Familie, Kinder, Jugend, Frauen war, ihr Engagement im Kreis Mainz-Bingen fortsetzen möchte. Hier ist sie zuhause, sie kennt Rheinhessen und weiß, was die Menschen bewegt.“

Irene Alt bringt in ihrer Bewerbung ihre Motivation und die drängenden Themen auf den Punkt:

Eine vordringliche Aufgabe des Kreises ist die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Hierfür soll sich die Betreuungssituation für Kinder weiter verbessern. Dazu zählen neben der Eröffnung weiterer Einrichtungen auch die Ausweitung der Öffnungszeiten der Kindertagesstätten.

Weiterhin will sie gemeinsames Lernen stärker fördern, am liebsten mit einer weiteren IGS im Landkreis. Die Anmeldezahlen an den bestehenden Schulen sprechen hier eine deutliche Sprache. Die Schulsozialarbeit leistet hervorragende Arbeit und muss weiter gefördert und ausgebaut werden. Für eine bessere Inklusionsarbeit ist es wichtig, das pädagogische Personal in den Schulen und Kindertagesstätten zu stärken und fortzubilden. Hierfür macht sich Irene Alt stark.

Ein Thema, was so gut wie alle Bürgerinnen und Bürger umtreibt, ist natürlich die Mobilität im und über den Landkreis hinaus. Rheinquerungen in Form von zusätzlichen Brücken erachtet sie aus naturschutzrechtlichen Gründen als undurchführbar, was auch die vier bereits vorliegenden Gutachten zeigen. Sie sieht den Schwerpunkt beim gezielten Ausbau des Fährbetriebes.

Frau Alt will außerdem den Bio-Anbau und Vermarktungsstrukturen für landwirtschaftliche Produkte regional fördern, da unser Landkreis stark durch Weinbau und Landwirtschaft geprägt ist.

„Diese Themen brennen mir so richtig unter den Nägeln“, so Irene Alt. „Wer mich kennt, weiß, dass ich voll motiviert bin, unseren Landkreis Mainz-Bingen noch lebenswerter für seine Bewohnerinnen und Bewohner zu machen.“

Die Budenheimerin  kann Politik auf Landes- und Kreisebene, war Ministerin und Beigeordnete des Kreises. Sie kennt die Strukturen und Menschen hier im Kreis, redet mit den Leuten, ist authentisch. Sie steht für einen freundlichen, offenen und transparenten Politikstil des engagierten Handelns, der am Miteinander ausgerichtet ist.


Wenn Sie Irene Alt unterstützen wollen, schreiben Sie Ihr, warum und wie...

Spendenkonto...

... zur Unterstützung der Kandidatur:
(Verwendungszweck: Landratskandidatur)

BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN Mainz-Bingen
Bank: Mainzer VoBa (MVB)
IBAN: DE78 5519 0000 0542 1800 13
BIC: MVBMDE55XXX